Umbau Mercedes-Benz Niederlassung, Böblingen

Umbau Mercedes-Benz Niederlassung, Böblingen

Aufgabe: Umbau der Mercedes-Benz Niederlassung in Böblingen
Leistung: Projektsteuerung AHO Projektstufen 02 — 05
Auftraggeber: Daimler Real Estate GmbH
Standort: Wolf-Hirth-Stra&e 28; Boblingen
Architektur: GRAFT GmbH; Berlin
BGF: ca. 2.000 m2
Baukosten: ca. 3,9 Mio. EUR netto
Bauzeit geplant: 04/2018 — 03/2019

Die Optimierung von Serviceabläufen, Zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Kunden werden auch in der Automobilbranche zu einem immer zentraler werdenden Bestandteil der Unternehmensausrichtung.
Vor dem Hintergrund dieser Thematik wurden große Teile des Erdgeschosses der Mercedes-Benz Niederlassung in Böblingen auf Grundlage eines neu ausgearbeitetem Service Prozesses und in Verbindung mit einem neu konzipierten Markenauftritt umgebaut. Das Projekt fungiert als Pilotprojekt für neue After-Sales Abläufe, mit der Zielsetzung diese zukünftig an weiteren Daimler Standorten zu implementieren.
Neben der Errichtung einer temporären Halle mit Nutzung als Service Lobby auf dem Hofbereich der Niederlassung wurden die Arbeitsplätze der Techniker und Verkäufer in einem neuen Backoffice gebündelt. Darüber hinaus fand eine Umgestaltung der Neuwagenausstellung mit Schaffung einer separaten Fläche für die Neu- und die Gebrauchtwagenauslieferung statt.

Alle Umbaumaßnahmen, aufgegliedert in drei Bauabschnitte, erfolgten im laufenden Betrieb, was eine hohe Anforderung an die Strukturierung und Ablaufplanung der jeweils anfallenden Umsetzungsschritte sowie eine enge Abstimmung mit dem Nutzer erforderte.
Eine fristegerechte Fertigstellung des Projekts und insbesondere eine fristegerechte Fertigstellung des Abschnitts 1 galt als maßgebende Komponente für die Beprobung der neuen Prozesse.

Die Komplexität in der Umsetzung veranlasste die Entscheidungsträger nach der Planungsphase Kubus360 als Projektsteuerer zu beauftragen. Unsere Herausforderung lag darin, den strukturellen Umbau auf Basis des neuen Service Prozesses und dem neuen Markenauftritt bei laufendem Betrieb der Niederlassung durchzuführen.
Der Projektterminplan wurde nach Anpassung in Abstimmung mit der Projektleitung und dem Nutzer auf Basis des aktuellen Bearbeitungsstandes eingehalten. Das Budget konnte sogar unterschritten werden, so dass noch weitere notwendige Instandhaltungsmalsnahmen am Gebäude durchgeführt werden konnten.