Immoblilienkonzept für die Johannes Diakonie Mosbach e.V.

Immoblilienkonzept für die Johannes Diakonie Mosbach e.V.

Aufgaben: Bestandsanalyse, Entwicklung Umstrukturierungskonzeption, strategische Immobilienkonzeption, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
Leistung: Immobilienportfolio-Management
Auftraggeber: Johannes Diakonie Mosbach e.V.
Standort: Schwarzach
Untersuchte NGF: 33.000 m²
Anzahl der Gebäude: 24 Immobilien
Nutzungen: Wohnheime für Menschen mit Behinderung
Projektzeitraum: 01/2015 – 10/2015

Die Johannes Diakonie Mosbach, als Einrichtung der Behindertenhilfe unterliegt den Bestimmungen der LHeimBauVO und ist somit verpflichtet, die Wohnbereiche an die gesetzten Maßgaben anzupassen.
Die Untersuchung der Ist-Situation und der hierauf folgenden Anpassungsprozesse von insgesamt 24 Objekten wurde von Kubus360 durchgeführt.

Auf Grundlage der Bestandsunterlagen die durch Kubus360 aufgearbeitet wurden, wurden die Grundrisse auf Konformität der LHeimBauVO geprüft. Abweichungen bezüglich Raumbreiten- und Flächenabweichungen von Bewohnerzimmern wurden ebenso dokumentiert und in den Plänen farblich gekennzeichnet wie die auf die Anzahl der Bewohner abgestimmte Aufenthaltsflächen und Sanitäreinrichtungen.
Im weiteren Projektverlauf wurden die Grundrisse durch planerische Konzeptionen und strategische Überlegungen überarbeitet, mit dem Ziel die Bestimmungen der LHeimBauVO zu erfüllen und dennoch die notwendige Anzahl an Bewohnerplätzen zu erhalten. Die Folgen der Umstrukturierungsmaßnahmen zeigten sich in vielen Objekten durch einen hohen Eingriff in die Bestandsgrundrisse. Diese Umstrukturierungsmaßnahmen wurden ebenfalls in Grundrissplänen grafisch aufgezeigt.
Um eine abschließende Aussage auch über monetäre Aspekte und die wirtschaftliche Tragfähigkeit der Objekte tätigen zu können wurden im Anschluss Kosten der reinen Umstrukturierung, untergliedert in Baukonstruktion und technische Anlagen, und die sich hieraus ergebenen Veränderungen der Lebenszykluskosten ermittelt.

Dazu passende Projekte